Herzlich Willkommen
auf der Internetseite der CDU Frohnau

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich über die CDU informieren möchten.

FotoDamit Sie noch mehr über unsere Arbeit im Landesparlament und der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erfahren können, haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Wahlkreisabgeordneten Jürn Jakob Schultze-Berndt und Ihren Bezirksverordneten ganz einfach per eMail Ihr Anliegen, Ihre Kritik oder auch Ihr Lob zu übermitteln.

Sie sehen, wir wollen auf allen Feldern für eine bürgernähe Politik eintreten und werben. Nehmen Sie uns beim Wort!

Natürlich geht aber nichts über den persönlichen Kontakt. Auf unseren Veranstaltungen freuen wir uns über jeden Gast, bei unserem Canvassing stehen wir Ihnen Rede und Antwort.

Machen Sie sich ein Bild von uns.

Viel Spaß beim Surfen!
Ihre Katrin Schultze-Berndt

Aktuelles

Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Katrin Schultze-Berndt führt weiterhin die CDU Frohnau

Einstimmige Wiederwahl bestätigt erfolgreiche Arbeit

Einstimmig bestätigte die Hauptversammlung der CDU Frohnau die Vorsitzende, Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt, am 16. Februar für weitere zwei Jahre im Amt. Zuvor konnte sie eine beeindruckende Bilanz des größten der zehn Reinickendorfer Ortsverbände der CDU vorlegen.

Mit dem Fraktionsvorsitzenden Tobias Siesmayer und den als Stellvertreter ebenfalls bestätigten Bezirksverordneten Frank Marten und Lorenz Weser, sowie dem Schatzmeister Gordon Huhn stellt die Frohnauer CDU vier der Leistungsträger der CDU-Fraktion im Rathaus Reinickendorf. Mit dem Wahlkreisabgeordneten Jürn Jakob Schultze-Berndt und dem Bundestagsabgeordneten Frank Steffel sind die Frohnauer auch in den deutschen Parlamenten prominent vertreten. Grundlage für den großen Erfolg sei die starke kommunalpolitische Verwurzelung der Frohnauer Parteifreunde, die nicht nur bei ihren monatlichen Präsentaktionen auf der Frohnauer Brücke immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen haben, sagte Katrin Schultze-Berndt.

Schriftführerin im neuen Vorstand bleibt Brigitte Kremer, das neue Amt der Mitgliederbeauftragten übernimmt Dr. Gabriele Pollert. Als Beisitzer werden Sebastian Billerbeck, Uwe Kremer, Marc-Erik Lehmann, Manuela Lentz, Hans-Peter Marten, Rosel Müller-Paul und Tobias Siesmayer Verantwortung im Vorstand übernehmen. 

„Wir rufen aber wie immer dazu auf, sich stärker zu beteiligen und sind jederzeit offen, engagierte Mitglieder in den Vorstand zu kooptieren. Das gilt natürlich auch für alle anderen Frohnauerinnen und Frohnauer. Deshalb rufen wir dazu auf: Machen Sie mit, mischen Sie sich ein und werden Sie Mitglied bei der Frohnauer CDU“, so Katrin Schultze-Berndt.

Nachricht detailiert öffnen

Frohnauer Bezirksverordnete übernehmen Verantwortung

BVV Reinickendorf konstituiert Ausschüsse

Foto

Die Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat ihre Fachausschüsse konstituiert. Die Frohnauer CDU-Verordneten übernahmen dabei wieder verantwortungsvolle Positionen. An der Spitze ist dabei BVV-Vorsteher Dr. Hinrich Lühmann zu nennen, der als Frohnauer Bürger zwar parteilos ist, aber für die CDU bei den Wahlen erneut kandidierte. Er wird auch zukünftig die Sitzungen des Ältestenrates und des in Hauptausschuss umbenannten Haushaltsausschusses als Vorsitzender leiten.

Tobias Siesmayer wird neben seiner Arbeit als Vorsitzender der CDU-Fraktion im Hauptausschuss und im Geschäftsordnungsausschuss tätig sein.

Gordon Huhn wird weiterhin Vorsitzender des Ausschusses für Bürgerdienste, Ordnungsangelegenheiten und allgemeine Verwaltung (BOV) und auch haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion bleiben.

Frank Marten ist neuer Vorsitzender des "Bürgerausschusses" für Eingaben und Beschwerden, Sprecher der CDU im Ausschuss für Sozialraumorientierung und ebenfalls Mitglied im Hauptausschuss.

Lorenz Weser übernimmt den Vorsitz in bezirklichen Verkehrsausschuss und ist Schriftführer des Geschäftsordnungsausschusses.

Neben den Bezirksverordneten werden in den meisten Fachausschüssen ebenfalls so genannte Bürgerdeputierte als sachkundige Bürgerinnen und Bürger mitarbeiten. Für die CDU war auch hier nicht die Parteimitgliedschaft, sondern die fachliche Expertise das wichtigste Kriterium für die Benennung. So sind beispielsweise aus Frohnau die parteilosen Katrin Pollock in den Ausschuss für Kultur, Denkmäler und Weiterbildung und Dirk Wohltorf in den Bauausschuss gewählt worden. Außerdem werden Sebastián Billerbeck (BOV), Hans-Peter Marten (Gesundheit und Soziales), Rosel Müller-Paul (Sozialraumorientierung), Uwe Kutscher (Bau), Prof. Dr. Udo Kraft (Bau), Marc-Eric Lehmann (Schule), Uwe Kremer (Verkehr) und Manuela Lentz (Wirtschaft, Arbeit und Ausbildung) als Bürgerdeputierte bzw. stellvertretenden Bürgerdeputiert in den nächsten fünf Jahren tätig sein.

Eine besondere Rolle bei den Fachausschüssen spielt der Jugendhilfeausschuss (JHA), weil hier die sachkundigen Bürger von den freien Trägern der Jugendhilfe benannt werden. Für die Theophanu gGmbH ist deren Geschäftsführerin, die Frohnauerin Dr. Gabriele Pollert neu in den JHA gewählt worden. Ihr wie allen anderen Gewählten wünschen wir eine erfolgreiche Arbeit im Sinne der Menschen in Reinickendorf.

Nachricht detailiert öffnen

Neujahrsempfang 2017

200 Gäste im Landhaus Hubertus in der Invalidensiedlung

Foto

Sehr erfolgreich startete die CDU Frohnau in das Jahr des Bundestagswahlkampfes 2017. Rund 200 Gäste kamen in die Invalidensiedlung, um die Neujahrsansprache von Jens Spahn MdB, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen und Mitglied im Präsidium der CDU Deutschlands zu hören.

Neben den sehr erfolgreichen Jahren, die Deutschland unter der Führung von Angelka Merkel erleben durfte, spach Spahn auch die Herausforderungen an, die aus uns zukommen. Man dürfe deshalb aber nicht verzagen, sondern könne darauf vertrauen, dass unser Land auch weiterhin von der Union gut regiert werde.

Zuvor hatte der Reinickendoerfer Bundestagsabgeoednete Dr. Frank Steffel die vielen Gäste aus Politik und Gesellschaft begrüßt und die Berliner Situation mit dem Fehlstart des rot-rot-grünen Senats beklagt. Er zeigte Verständnis dafür, dass einige Menschen ihre Sorgen und Ängste bei der letzten Wahl auf dem Stimmzettel ausgedrückt hätten. Nach den jüngsten Äußerungen aus den Reihen der AfD müsse nun aber jeder wissen, dass dort die Gefahr besteht, extremes rechts Gedankengut in Deutschland wieder hoffähig zu machen.

Bei den anschließenden vielfältigen Gesprächen und einem ebenso reichhaltigem wie wohlschmeckendem Buffet klang die Veranstaltung bei bester Stimmung dann am frühen Nachmittag aus.

Nachricht detailiert öffnen